Gastbeitrag von Andreas Reinke: Das Märchen von der mangelnden Unterrichtsbeteiligung

Blogparade #Schule #selbstbestimmt #unerzogen

14101685_1072560582821246_1907900128_nEs war einmal ein Schulkind, das erwartungsfroh und in dem Wunsch, sich und die Welt zu entdecken, der Schule entgegenfieberte. So viel hatte es über die Schule gehört: Das Lesen und Schreiben würde es lernen, spannende Geschichten hören, Bilder malen, die Zahlen erforschen und, und, und. Nach schier unerträglichen Momenten des Wartens war es schließlich soweit: Der Tag der Einschulung war gekommen, ein wunderbares Fest wurde gefeiert. Das Kind freute sich eher still. Es genoss die Stille. Immer schon. Und niemand störte sich daran. Weiterlesen

Der unerzogene Waldorfschüler?

 

Blogparade #Schule #selbstbestimmt #unerzogen

WaldorfmäppchenWaldorfschule? Diese Aufbewahrungsanstalt für sonderbar gekleidete Menschen mit naturbelassenen oder maximal hennagetönten Haaren und den selbstgestrickten Flötentäschchen um den Hals? Mit den eingestaubten Ritualen, den verqueren Ansichten aus dem letzten Jahrhundert und der Demeter-Abo-Karte? Die Anti-Langzeitstiller, Fernseh-Hasser und Regelfetischisten der Neuzeit? DAHIN wollt ihr euer Kind schicken? Seid ihr denn völlig verrückt?

 

Weiterlesen

Blogparade #Schule #unerzogen #selbstbestimmt

Bildschirmfoto 2016-08-06 um 20.06.25Blogparade ‪#‎Schule‬ ‪#‎unerzogen‬ ‪#‎selbstbestimmt

Im Süden der Republik haben die Ferien gerade begonnen, während anderswo am vergangenen Wochenende schon Einschulung gefeiert wurde und viele Kinder in die Schule kommen.
Von den ‪#‎DPvB‬-Kindern kommen dieses Jahr 3 in die Schule – auf eine Freie Schule, auf eine Waldorfschule und auf die reguläre Dorfschule am Wohnort. 14 DPvB-Kinder leben schulfrei, manche für immer bzw. so lange sie wollen, manche weil sie einfach noch jung sind, manche weil sie schon so alt sind.
3 DPvB-Kinder gehen auf reguläre Schulen an ihrem Wohnort, und 12 gehen auf unterschiedliche Freie Schulen.
Es hält sich also knapp die Waage, von den 34 DPvB Kindern gehen aktuell 16 in die Schule und 2 schon nicht mehr. Der Rest lebt (noch) schulfrei.

Es gibt also neben unerzogen auch reichlich Schule in unserem Leben und wir wissen, dass es noch viele viele andere BloggerInnen gibt, deren Kinder in die Schule gehen und die unerzogen leben, die Selbstbestimmung wichtig finden und die sich da tagtäglich den Weg durch die Institutionen bahnen.

Artgerecht, supportive, gleichwürdig, engagiert.

Wir laden ein zur Blogparade #Schule – erzählt mal wie ihr es macht, wo gehen Eure Kinder zur Schule, welche Strategien habt ihr mit Hausaufgaben, Noten, Elternabenden und Zeugnissen. Welche Erfahrungen macht ihr an Schulen? Und welche eure Kinder?

Bitte und Danke sagen

img_6405Bitte und Danke sagen – immer wieder kommt diese Frage auf: Wie haltet ihr es damit? Vielen Eltern ist es wichtig, dass ihre Kinder sich mit den Gepflogenheiten auskennen, manche denken nur durch den verbalen Ausdruck von Danke und Bitte könne Wertschätzung zum Ausdruck kommen, andere wiederum pfeifen auf die konventionellen Höflichkeitsfloskeln und meinen ihre Kinder sollen sich ausnahmslos authentisch ausdrücken, egal wie. 

Weiterlesen

Familienkonferenzen – Das Gegenteil von „Gut“ ist: Gut gemeint

DPvB_FamilienkonferenzSchimpfworte – Nicht jedeR kann damit gut umgehen, wenn eine Schimpfworttirade aus dem wütenden Kindermund auf ihn/sie eindonnert. Manch ein Elternteil bekommt davon fürchterlich schlechte Laune und fühlt sich gedemütigt.
In diesem Beispiel aus einem Post in der unerzogen-Gruppe, versuchte eine Mutter sich den Wunsch nach mehr Frieden in der Kommunikation zu erfüllen, in dem alle Beteiligten in einer Familienkonferenz ein Schimpfwortverbot gemeinsam beschlossen.

Weiterlesen