Was meint unerzogen mit Haltung und dem Gewinn von Freiheit? – Ein Plädoyer zum Wochenende

Manchmal entsteht in den Beiträgen (der unerzogen Facebook Gruppe) der Eindruck, dass unerzogen zu purem Stress führt. Stress, der vor allem deswegen entsteht, weil sich selbst Druck gemacht wird, dass alles sofort auf Anhieb jetzt gleich 100% richtig sein muss und soll. Dieser Eindruck inspirierte Sylvie am Freitag, dem 24. Januar 2014, zu folgendem Beitrag, der nun an diesem Freitag passend wie eh und je erscheint: 

img_6093Ich muss jetzt mal das Wort zum … äh … Freitag loswerden. Mir wird manchmal echt ein bisschen anders, wenn ich so manche Beiträge oder auch Fragen lese. Deswegen an dieser Stelle einfach mal ein Aufruf in die Runde.

Ihr seid aus irgendwelchen Gründen in dieser Gruppe oder auf dieser Webseite gelandet – herzlichen Glückwunsch! Möglicherweise habt ihr euch bereits dazu entschieden, erziehungsfrei mit euren Kindern (und allen anderen Menschen) leben zu wollen oder seid auf dem Weg dahin oder denkt darüber nach, ob und wann ihr auf dem Weg dahin sein wollt – wunderbar! Das soll euch befreien! Unerzogen ist Befreiung. Es gibt keine Regeln, keine Konventionen, keine Erwartungen, keinen Stress – es ist egal, was Tante XY verlangt, der Nachbar rät, die Schwiegermutter keift; hier geht es nicht um schnelle Patentrezepte, sondern um jede ganz eigene, individuelle Familie.

Ich spüre in den Beiträgen, die ich lese, immer sehr viel DRUCK. Wer macht euch Druck? Macht ihr euch selbst Druck? Druck wegen was? Alles perfekt zu machen, von der perfekten Erzieherin hin zur perfekten megaoberkorrekten Nichterzieherin? Wir machen alle Fehler: das wird sich auch nicht vermeiden lassen, und das ist auch in Ordnung so. Eure Kinder brauchen Eltern, die leben, die spüren, die fühlen, manchmal auch denken :), spielen, emotional zur Verfügung stehen. Sie brauchen keine Apparate, die die richtigen Antworten ausspucken, sich nur politisch korrekt ausdrücken oder immer die perfekte Lösung anbieten.

Ich kann mich nur wiederholen – macht euch frei, von EUREN Ansprüchen, von Erwartungen, von Stress … und dann kann soviel Schönes entstehen. Unerzogen zu leben soll euer Leben nicht komplizierter machen sondern einfacher! Weil ihr nicht auf das hören müsst, was irgendjemand für richtig hält. Hört auf euch selbst und fühlt euch dabei SICHER. Genießt eure Kinder, lest ein gutes Buch, macht einen Yogakurs oder rennt eine Runde durch den Park. Schaut euch an, was ihr für eine wunderbare Familie habt und setzt euch nur ein Ziel – das Zusammensein mit diesen Menschen zu genießen. Das kann leichter gelingen, wenn man auf Augenhöhe miteinander spricht, sich gegenseitig ernst nimmt, zusammen Lösungen sucht und sich vor allem zuhört.

Unerzogen ist kein Konzept, kein System, was sich irgendein schlauer Mensch ausgedacht hat. Viele, viele Familien haben bereits unerzogen gelebt, bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Wenn man so will, ist er einfach ein übergestülptes Konstrukt, was es vereinfachen soll, Menschen ähnlicher Einstellungen zu einer Gruppe zusammenzufassen (damit wir uns finden und miteinander sprechen können). Mehr nicht. Wir verteilen keine Punkte, wir schicken keinen Abmahnungen, wir küren nicht den Unerzogen-King. Wir wollen miteinander reden, uns austauschen, Lösungen suchen, Ideen anbieten, uns von UNSEREN Ängsten frei machen, die uns dabei im Weg stehen, offen und herzlich zu vertrauen.

Daher mein ernstgemeintes Plädoyer fürs Wochenende (und jeden Tag danach :)) – loslassen, atmen, Druck rauslassen, Computer ausschalten, rausgehen.

Ich wünsche euch eine wunderbare Zeit mit eurer Familie!

Advertisements

4 Gedanken zu “Was meint unerzogen mit Haltung und dem Gewinn von Freiheit? – Ein Plädoyer zum Wochenende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s