[repost] was ist unden?

 

kuscheltiereNicola antwortet auf den Beitrag einer angestrengten Mutter, deren Kind mit Fingerfarben spielen will, was die Mutter verhindern will, weil sie keine zusätzliche Arbeit will. 

Was wir hier [bei unerzogen] machen, ist zu fragen: Wie geht beides?
Kann das Kind seine Fingerabdrücke z.B. auf großem Papier ganz absichtlich lassen statt aus Versehen am Sofa?

Kann es mit Seifenfarbe die Badewanne putzen? Kannst du ein altes Bettlaken auf den Boden legen, auf dem geschmiert werden darf?  So in diese Richtung denken…
Damit behältst du euch beide im Blick. Das zu tun ist dein Job. Du kannst sie um Hilfe/Ideen bitten, wie ihr beide bzw. alle zufrieden sein könnt. Es nennt sich „unden“.

Was daran aber so wesentlich ist, dass es um deine innere Haltung geht.

  • Hast du einen imaginären erhobenen Zeigefinger, weil man das nicht macht, sich anmalen? Oder weil du noch nie darüber nachgedacht hast?
  • Oder weil du keine Farbe an den Wänden haben willst?
  • Oder weil du den Teddy schützen willst?
  • Oder hast du vielleicht gar keinen inneren erhobenen Zeigefinger und willst einfach nur so Teddy, Wände, Bett und Bruder vor Farbe schützen?
  • Oder bist du einfach nur genervt heute und bist egoistisch (sorgst für die Erfüllung deiner eigenen Bedürfnisse) und willst unnötige Arbeit vermeiden?

Dein Kind reagiert jedes Mal irgendwie auf dich, ob es das aus Angst oder Liebe macht, das kannst nur du mit ihm reflektieren.

Nicola Kriesel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s