unerzogen ist keine Haltung!

Immer wieder heißt es „Unerzogen ist eine Haltung“ – warum ist das so? Kann es auch anders sein? Ist das ausreichend? – diese Fragen werden in den entsprechendenden Facebookgruppen immer wieder diskutiert. 

Nicola hat in einer dieser Diskussionen quasi einen kleinen rant dazu geschrieben:

Weiterlesen

[repost] Die Schattenseite von unerzogen

20151024_160055Viele Eltern, die den Weg zu unerzogen gefunden haben, berichten, dass sie durch die Abkehr von „man muss aber …“ und das Loslösen von alten Glaubenssätzen zu einer neuen inneren Entspannung gefunden haben, die es ihnen erleichtert, intensiven Kontakt und eine neue Form der Authentizität bei der Beziehungsgestaltung zu ihren Kindern und Mitmenschen aufzubauen.

Der mittlerweile an jeder Hausecke präsente Leitsatz „Beziehung statt Erziehung“ offenbart,  Weiterlesen

[repost] was ist unden?

 

kuscheltiereNicola antwortet auf den Beitrag einer angestrengten Mutter, deren Kind mit Fingerfarben spielen will, was die Mutter verhindern will, weil sie keine zusätzliche Arbeit will. 

Was wir hier [bei unerzogen] machen, ist zu fragen: Wie geht beides? Weiterlesen

[repost] Wenn hauen doch was bringt….

Gewaltfrei und unerzogen: Wie Aggression und Gewalt das Zusammenleben fördern, wenn sie verstanden werden

Eigentlich scheint alles ganz einfach: gewaltfrei heißt, nichts zu machen, was bei einem selbst oder bei anderen das Gefühl hinterlässt, dass mit einem etwas nicht in Ordnung sei. Das leuchtet unmittelbar ein. Schwieriger wird es, wenn aus dem Prinzip der Gewaltfreiheit in irgendeiner Form geschlossen wird: Gewalt, Wut und Aggression dürfe nicht sein, Gewalt sei etwas Schlechtes und eine Sache, die es zu vermeiden gilt. Wird dieser Schluss gezogen, kann es schnell zu einem Missverständnis kommen und der Begriff der Gewaltfreiheit mutiert zur moralischen Keule, mit der Verhalten kontrolliert und unterbunden wird.

Weiterlesen