Der Fremde in meinem Bett – über die Veränderung in der Partnerschaft nach der Geburt eines Kindes

 


img_5010

Das Paar sitzt vor mir. Die Stühle ungefähr einen Meter auseinander gerückt. Sie lächeln gequält und blicken in verschiedene Richtungen. Ich schaue auf den Anmeldebogen – ihre Tochter ist zwei Jahre alt. Worum es denn gehen soll, frage ich neugierig. Betretenes Schweigen, dann der Satz, den ich fast täglich höre: „Wir haben uns irgendwie auseinander gelebt.“ Weiterlesen

Hilfe, mein Kind will Fernsehen – warum Gerald Hüthers Angst vor Bildschirmmedien Quatsch ist

dpvb_kindermedienRuth antwortet auf diesen Artikel, in dem die Gefahren von Bildschirmmedien durch Herrn Prof. Dr. Hüther dargestellt werden sollen.

Warum das Blödsinn ist, was Hüther über Bildschirmmedienkonsum sagt:

1. Dass Kinder sich wenig bewegen, wenn sie vorm Bildschirm sitzen, ist erstmal eine unbewiesene Behauptung.

Ich kenne keine nicht regulierten Kinder, die tatsächlich wie gebannt über einen langen Zeitraum vor dem Bildschirm sitzen.

Meine bewegen sich. Sie malen, basteln, tanzen …

Weiterlesen

Die drei Dinge, die Beziehung ausmachen – und Erziehung überflüssig

dpvb_vertrauenBeziehung statt Erziehung, so erschallt es allerorten. Aber was soll das eigentlich genau heißen?

Was bedeutet es, eine Situation nicht erziehend sondern ‚in Beziehung‘ zu lösen? Klingt ja schön, nur was soll das sein?

Weiterlesen

Angst ist keine Rechtfertigung für Erziehung

IMG_4030Angst, ein uns allen vertrautes Gefühl: Das Herz rast, der Körper zittert, die Gedanken kreisen, die Luft bleibt weg und Adrenalin schießt durch unseren Körper. Wir fühlen uns gelähmt, werden aggressiv oder ziehen uns möglichst schnell zurück. Ein Schutzmechanismus, der unsere Sinne schärft und uns einst vor gefährlichen Raubtieren schützen sollte. Auch heute hilft uns die Angst dabei, Risiken zu minimieren. Ein körpereigenes Warnsystem, das unser Leben und unsere Integrität erhalten soll.

Warum aber ist Angst oft ein schlechter Ratgeber, wenn es um die Begleitung unserer Kinder geht? Weiterlesen

Was glaubt ihr wie gefährlich TV für Kinder ist?

img_1187Die Ausgangsfrage war zur Gefahr von Fernsehen. Nicolas Antwort drehte sich um das Spielverhalten ihres jugendlichen Kindes am PC – und die Beobachtungen die sie da gemacht hat. 

Das Problem ist, dass es für alles Untersuchungen gibt und das überall gewisse Gefahren lauern können.

Weiterlesen

Gastbeitrag von Natascha Makoschey: Wie bekomm ich die Verantwortung für mein Leben zurück?

img_3565Natascha Makoschey antwortet hier auf eine Frau, die in einer Beziehungskrise mit ihrem Partner steckt und nicht mehr „vor und zurück“ weiß.

Du glaubst, dass du ohne ihn nicht leben kannst, willst ihn aber im Fall einer Trennung nicht mehr sehen? Fällt dir auf, wie paradox das ist?

Glaubst du, dass du liebenswert bist?

Es geht hier gar nicht um ihn, sondern darum, dass er dich nicht mehr in einer Weise bestätigt, wie du das brauchst. Du glaubst selbst nicht, dass man dich, so wie du bist, lieben kann, und deshalb ist es natürlich nötig, dass dein Mann es tut. Tut er es nicht, bist du mit deinen tiefsten Versagensängsten und Minderwertigkeitskomplexen konfrontiert. Das Beziehungssystem funktioniert nicht, wenn er überlegt, ob es das ist, was er für ein Leben möchte. ER muss sich sicher sein. Du bist wütend auf ihn, obwohl du ihn eigentlich verstehen kannst, denn du selbst hättest dich schon längst verlassen (aber leider geht das ja nicht).

Sich aufgeben um eins zu werden oder ganz sich selbst sein?

Weiterlesen